Main area
.

1963 Salzburg - Eine logistische Herausforderung

Die Entscheidung, das fünfte Bundesfest der 2. Republik in Salzburg auszutragen brachte eine ganze Reihe logistischer Herausforderungen mit sich. Die erwarteten 10.000 Festteilnehmer entsprachen damals einem Zehntel der Stadtbevölkerung. Dazu kamen noch die Touristen. Salzburg wies auch nicht gerade eine ideale öffentliche Verkehrsausstattung auf, dafür aber große Distanzen zwischen den 34 Sportstätten.

An die 10.000 in- und ausländische Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus zwölf Nationen waren in fast allen Sommersportarten vertreten. Sie beteiligten sich an der feierlichen Eröffnung, gestalteten mit ausgezeichneten Darbietungen die „Festakademien“ und beteiligten sich auch am Festzug mit dem demonstrationsähnlich für die Ziele des ASKÖ und der CSIT eingetreten wurde.



zurück