Main area
.

ASKÖ Oberösterreich: Präsident LH Stv i.R. Fritz Hochmair, LGF Mag. Anita Rackaseder

ASKÖ OÖ Präs. Kons. Fritz Hochmair

Wenn die ASKÖ im Jahr 2017 auf 125 Jahre Arbeitersportbewegung zurückblickt, reiht sich unser Bundesland in diese Tradition von den Anfängen nahtlos ein. In Steyr, eine der Städte mit bedeutender Arbeitergeschichte in Oberösterreich, kam es 1897 zur Gründung des ersten Arbeiter-Turnvereins. Die Anfangs- und Gründungsphase unserer Bewegung war von zahlreichen Turbulenzen geprägt.

Die behördliche Auflösung im Jahr 1934 und das Verbot aller sozialdemokratischer Vereine und Verbände und auch unserer Sportbewegung markierten den Tiefpunkt in unserer Geschichte. Umso erfreulicher ist es, dass die ASKÖ all diese Widrigkeiten überstanden hat.

Wir dürfen uns aber keine Auszeit gönnen. Es kommen zahlreiche Herausforderungen in den verschiedensten Bereichen des Sportwesens auf uns zu. Die Förderstruktur soll weiter reformiert werden und die tägliche Bewegungseinheit wird auch in Oberösterreich zur Realität.

1947 wurde von unserer Bewegung bereits die tägliche Bewegungsstunde in allen Schultypen offen gefordert! Die ASKÖ war auch damals schon am Puls der Zeit. Umso mehr freut es uns, dass dieses Vorhaben 70 Jahre nach unserer Forderung nun von uns umgesetzt werden darf.

Dieser Meilenstein in der Gesundheitsförderung benötigt viel Vorbereitungsarbeit, passt allerdings gerade in diesem Jubiläumsjahr thematisch zu unserer Bewegung.

Wir haben uns als Verband in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich weiterentwickelt. Heute sehen wir uns als Servicestelle und moderner Dienstleister für unsere Mitgliedsvereine. Unter dem Motto Service – Betreuung – Dienstleistung unterstützen wir die FunktionärInnen täglich mit Wissen. Das ermöglicht unseren FunktionärInnen, sich auf ihre ureigene Tätigkeit zu konzentrieren: Der Unterstützung der SportlerInnen in ihrem Heimatverein.

Ein Auge auf die Vergangenheit und das andere auf die Zukunft gerichtet. Frei nach diesem Motto wollen wir auch dieses 125 Jahr Jubiläum bestreiten. Als moderner Verband müssen wir uns den Herausforderungen des Sportes stellen, dürfen jedoch unsere Grundsätze nicht vergessen. Mit dem obersten Grundsatz immer als Leitlinie für unser Handeln. Sport für alle, jedem sein Sport. Sport Frei!



zurück